Namensgeber

Namensgeber für unsere Realschule ist die deutsche Widerstandskämpferin
Sophie Scholl.
sophie_scholl_briefmarke_s.png
Hans und Sophie Scholl waren zusammen mit drei anderen Geschwistern in einem liberalen evangelischen Elternhaus aufgewachsen. Entgegen dem Wunsch des Vaters traten alle Geschwister in die Hitlerjugend ein.Hans (geb. 1918) Fähnleinführer, erfuhr bald, dass nicht idealistische Begeisterung gefragt war, sondern militärische Engstirnigkeit. Aus Ernüchterung und im Einverständnis mit den Eltern entwickelte sich eine bewusste Opposition gegen den Nationalsozialismus.

Sophie (geb. 1921) nahm schon früh Politik sehr ernst. Nach Arbeitsdienst und Kriegshilfsdienst schreibt sie sich 1942 an der Universität München ein, wo ihr Bruder Hans als Angehöriger einer Studentenkompanie Medizin studierte.

Zusammen mit gleichgesinnten Freunden bildeten sie die Widerstandsgruppe "Die Weiße Rose". Sie entwarfen und verbreiteten Flugblätter, in denen sie den Nationalsozialismus und Hitler als "Boten des Antichrist" anprangerten und zum Widerstand aufriefen.

Am 18. Februar 1943 wurde Sophie Scholl beim Verteilen von Flugblättern in der Münchner Universität beobachtet und festgenommen. Am 22. Februar 1943 wurden Hans und Sophie Scholl zum Tode verurteilt und hingerichtet.

sophie_scholl.jpg
rose.jpg

Über die GSR

GSR Bad Urach

Die Geschwister-Scholl-Realschule befindet sich im Luftkurort Bad Urach im Landkreis Reutlingen und wird von ca. 480 Schülern/-innen besucht, die von etwa 40 Lehrern/-innen unterrichtet werden.

Aktuelle News

Aktuelle Termine

 Mi., 17. Jan. 2018 bis Fr, 19. Jan.
 EuroKom-Prüfung Klasse 10
 Mi., 31. Jan. 2018
 Ende 1. Halbjahr
 Di., 06. Feb. 2018
 Ausgabe Halbjahresinformationen
 Do., 08. Feb. 2018 bis Fr, 09. Feb.
 Königsballturnier
 Mi., 14. Feb. 2018
 späteste Abmeldung Religionsunterricht
© 2017 Geschwister-Scholl-Realschule Bad Urach. Realisierung des Internet-Auftritts: Steffen Schwerdtfeger (www.steffen-s.net)

Search