top of page

Geschwister-Scholl-Realschule präsentierte „Wenn im Saal das Licht ausgeht …“

Tosenden Applaus gab es für die gelungenen Musicalaufführungen, die circa 35 Schülerinnen und Schüler, die Licht- und Tontechnik - AG des Graf-Eberhard-Gymnasiums und sechs Lehrkräfte am 9. und 10. März 2023 im Lichthof der Geschwister-Scholl-Realschule präsentierten.



Schauplatz ist ein renommiertes Hotel am Meer, in dem verschiedene Gäste eintreffen und im Restaurant auf ihr Abendessen warten. Berühmtheiten wie eine Operndiva, die zum Leidwesen der anderen Gäste sehr gerne ihr Repertoire zum Besten geben möchte oder eine vermeintliche Gräfin, aber auch ein schwäbisches Pärchen, das selbstverständlich eigene Vesperbrote mitgebracht hat, gehören zu den Hotelgästen. Durch den Stromausfall bei einem auftretenden Gewitter und der damit verbundenen Dunkelheit im Saal fehlt plötzlich die Perlenkette der Opernsängerin. Nach einigen Turbulenzen und falschen Verdächtigungen gelingt es mit vereinten Kräften, zwei gesuchte Bankräuberinnen festzunehmen und die Perlen wieder aufzuspüren.

In der Pandemie begonnen, die Texte und Tänze online zu üben, war es in den letzten Wochen ein gigantischer Schritt, die einzelnen Bausteine vor Ort zusammenzufügen und aufführungsreif zu perfektionieren. Das Musical-Team mit Frau Jesser, Frau Kampa, Frau Nagler und Frau Schmok zeigt sich zufrieden und glücklich über die Entwicklung.


In der Pause konnten die Gäste hausgemachte Speisen und Getränke vom Buffett genießen, das einige Siebtklässler mit Frau Kluge eigens für diese Musicalaufführungen kreiert hatten.

Beim Publikum kam das Musical sehr gut an, bei Schulleiterin Frau Martin Ramirez ebenso: Beifall ohne Ende und viel Lob waren der Lohn für die zahlreichen Extraproben. Nicht zuletzt das beeindruckende Bühnenbild, erstellt von Kunstlehrer Herrn Edelmann und der Klasse 9a, und die professionelle Licht- und Tontechnik machten das Musical absolut sehenswert.


Text: GSR

Comments


bottom of page