News

Previous Next

Bad Urach, 09.04.2018: Für die Schülerinnen und Schüler der Bad Uracher Geschwister-Scholl-Realschule begann die Woche erfreulich: Nicht nur, dass am Montag der Unterricht in der zweiten Stunde ausfiel – er wurde sogar ersetzt durch den Besuch eines echten Bundestagsabgeordneten. Und der kam nicht mit leeren Händen: Michael Donth MdB (CDU) hatte der Schule einen GeoKoffer mitgebracht, den er stellvertretend den Siebtklässlern übereichte.

 „Die wichtigsten Bausteine unseres Bundeslandes in einem kleinen Koffer!“ Der Parlamentarier freute sich sichtlich über diese Gelegenheit, mit Schülern, Lehrern und Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Er hatte den GeoKoffer im vergangenen Jahr beim Sommerfest der baden-württembergischen Landesregierung in Berlin gewonnen, der sogenannten „Stallwächterparty“. Gespendet hatte ihn die SRT Bader GmbH & Co. KG (Grafenberg); sie wurde vertreten durch ihren Geschäftsführer Steffen Koch.

 14 landestypische Gesteine – vom Muschelkalk über verschiedene Sandsteine bis hin zum Posidonienschiefer – enthält der GeoKoffer. Zusammen mit modernen Informationsmaterialien vermittelt er anschaulich Hintergrundwissen über erdgeschichtliche und geologische Zusammenhänge, aber auch über die heutige Bedeutung solcher Bodenschätze.

Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, als ihnen ISTE-Hauptgeschäftsführer Thomas Beißwenger den alltäglichen Nutzen mineralischer Rohstoffe erläuterte. Steine, Kies und Sand benötige man nicht nur zum Bau von Häusern oder von Straßen – sie dienten auch zur Herstellung von Glas oder von Papier, man finde sie in Lebensmitteln und sogar in Zahnpasta. Viele Millionen Tonnen würden jedes Jahr gefördert und verbraucht. Beißwenger: „Jeder von uns verbraucht - statistisch gesehen - pro Stunde ein Kilo Steine, Sand oder Kies!“ Deshalb sei es wichtig, dass diese Mengen keine langen Transportwege bis zum Endkunden zurücklegen müssten.

In Baden-Württemberg nutze man rund 350 Abbaustätten, um die benötigten 100 Mio. Tonnen Gesteine zu gewinnen: „Regionaler Abbau – das ist praktizierter Klimaschutz.“ Vielleicht auch eine interessante Information für den Parlamentarier…

Der Bad Uracher Bürgermeister Elmar Rebmann bedankte sich im Namen des Schulträgers beim Abgeordneten, beim ISTE und beim Sponsor: „Wunderbar, dass man über diese Gesteine nicht nur lesen, sondern sie jetzt in diesem GeoKoffer auch richtig anfassen kann!“ Freude auch bei den Vertretern der Schule: bei Schulleiter Stefan Dietz, bei Klassenlehrerin Lisa Pfänder und bei Karl-Heinz Hipp, dem Fachvorsitzenden Geographie.

Der Sponsor, SRT Bader-Geschäftsführer Steffen Koch, freute sich seinerseits, durch diesen GeoKoffer jungen Menschen die auch von seinem Unternehmen geförderten Rohstoffe des Landes wie insbesondere Natursteine näherzubringen. Vielleicht sehe man ja die eine oder den anderen als Azubi in seiner Branche wieder.

 gez. Thomas Beißwenger

Fotos: Quelle Stollenberg

Previous Next

Einen ganzen Schultag, vollgepackt mit praktischen Übungen, neuen Entdeckungen und spannenden Einblicken, erlebten unsere Schulsanis beim SSD-Praxistag am vergangenen Donnerstag, den 15. März. Bei selbst ausgedachten und inszenierten Notfällen übten die Schülerinnen und Schüler das Vorgehen und die Teamarbeit im Einsatzfall. Beim Workshop Realistische Notfalldarstellung entstanden mit Modellierwachs, Farbpaste, Kunstblut und Haargel teilweise erschreckend echt aussehende Wunden. Am Nachmittag bekamen die Schulsanis mit zwei Experten vom Rettungsdienst noch spannende Einblicke in die Arbeit von professionellen Notfallhelfern und sie durften das Innenleben eines Rettungswagens erkunden.

Die DVD zum Musical ist nun da und kann bei Frau Jesser bestellt werden.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 10€.

 

Seit dem Jahr 2008 ist BauM (Berufs- und Ausbildungsmesse) an der GSR ein festes Prinzip von der Berufsorientierung an der Realschule. Durch Herrn Raissle ins Leben gerufen, fand die Messe am vergangenen Donnerstag den 15. März 2018 nun zum 10. Mal statt. Die Schüler der 9.Klasse bereiteten in verschiedenen Klassenzimmern Messestände vor und präsentierten so ihren im BORS-Praktikum besuchten Ausbildungsberuf. Um den "beruflichen Horizont" zu erweitern, stellten Sie nicht nur ihren Beruf vor, sondern holten sich auch weitere Inspirationen an den Messeständen.

Zusätzlich besuchten auch die Schüler der 8.Klassen die Messe um bereits jetzt einen "Vorgeschmack" auf die Berufsorientierung zu bekommen, welche bei Ihnen dann im kommenden Jahr ein zentrales Thema sein wird.

Durch das Klicken auf folgenden Link können Sie den erschienenen Artikel in der Südwestpresse nochmals nachlesen

https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/ermstal/exkursionen-in-die-berufswelt-25006579.html

Über die GSR

GSR Bad Urach

Die Geschwister-Scholl-Realschule befindet sich im Luftkurort Bad Urach im Landkreis Reutlingen und wird von ca. 480 Schülern/-innen besucht, die von etwa 40 Lehrern/-innen unterrichtet werden.

Aktuelle Termine

 Do., 31. Jan. 2019 bis
 Ende 1.Halbjahr
 Di., 05. Feb. 2019 bis
 Ausgabe Halbjahresinfo
 Di., 12. Feb. 2019 bis
 Elternsprechtag
 Fr., 15. Feb. 2019 bis
 Abmeldung Religionsunterricht
© 2017 Geschwister-Scholl-Realschule Bad Urach. Realisierung: www.itymedia.de

Search